Wirtschafts-Wissenschaftskooperationen an Fachhochschulen in Europa (2012) – DE

NameUBC_articletd.pdf
Size0.5 MB
Downloads375
Year2012
Author(s)Thomas Baaken, Todd Davey
Abstract
Dieser Beitrag zeigt Ergebnisse einer Studie zu Wissenschafts-Wirtschaftskooperationen (WWK) in Europa, die 2011 für die Europäische Kommission durchgeführt wurde. Alle Hochschulen in 33 EU+-Ländern wurden einbezogen, ein Rücklauf von 6.280 vollständigen Interviews erzielt. WWK werden durch Faktoren beeinflusst, die die Wahrnehmung von Nutzen sowie von Barrieren und Treibern beinhalten. Auch situative Faktoren beeinflussen deren Ausmaß und Umfang. WWK können durch adäquate Strategien, Strukturen und Ansätze, operationale Aktivitäten sowie unterstützende Rahmenbedingungen verstärkt werden. Ein Modell wird vorgestellt, dass das Beziehungsgeflecht der verschiedenen Elemente innerhalb der WWK darstellt. Der Beitrag präsentiert einige detaillierte Ergebnisse zu Fachhochschulen in Europa.

This paper presents the findings of a study on the cooperation between higher education institutions (HEIs) and businesses (UBC) across Europe. The study was conducted in 2011 for the EC. It covered all of the registered European HEIs in 33 countries and used a sample of 6,280 HEI representatives. UBC is influenced by a number of factors, including the perception of the benefits resulting from UBC as well as barriers to and drivers of UBC. Moreover, situational factors also influence the extent of UBC. UBC can be increased by focussing on appropriate strategies, structures, approaches, operational activities and framework conditions. This paper introduces a model that outlines the relationship between these different elements within the UBC ecosystem and presents some detailed results for universities of applied sciences in Europe.
CategoriesMission of PHE » UBC